Il Gusto Barocco

Il Gusto Barocco entdeckt Alte Musik aus dem Geist ihrer Zeit für die Gegenwart immer wieder neu – immer wieder anders.


Als Thinktank vereint das Ensemble Instrumentalvirtuosen der Basler Schule unter der Leitung von Maestro al Cembalo Jörg Halubek. Ihre lang gewachsene musikalische Vertrautheit ermöglicht ihnen, den Notentext »ähnlich zu lesen« und Gestaltungsfreiheiten in der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts in all ihren Facetten auszuloten.


Gemeinsam entwickeln die Experten der historischen Aufführungspraxis kreative Konzepte und innovative Projekte, die einen anderen Zugang und einen neuen Blick auf die barocke Kunstwelt öffnen.

 

Mehr zum Ensemble

Aktuelle Projekte

Stuttgarter
Festwoche Barock

4.–9. September 2022

Um mythologische Spielarten der Liebe geht es in der Stuttgarter Barockoper ADONIS – um Liebe zum Klang alter Instrumente und um experimentier-
freudiges, historisch-informiertes Musizieren bei il Gusto Barocco. Und in vielfältiger Weise spielt der »französische Geschmack« in der diesjährigen Stuttgarter Festwoche Barock mi
t.

Organ Landscapes

Hamburg | Lüneburg | Altenbruch 2021

Das großangelegte Projekt »Bach Organ Landscapes« von Jörg Halubek zeichnet mit der Gesamteinspielung von Bachs Orgelwerk an verschiedenen Instrumenten ein Panorama der Orgellandschaften und Orgelbau-Traditionen, die für Bachs Musik eine gewichtige Rolle spielten.

Monteverdi-Zyklus

Mannheim 2017–heute

Das Nationaltheater Mannheim widmet sich seit der Spielzeit 2016/17 einem besonderen Schwerpunkt: dem Monteverdi-Zyklus. Um die Musik des »Erfinders der Oper« im Sinne der historischen Aufführungspraxis erlebbar zu machen, arbeitet das NTM mit il Gusto Barocco unter der Leitung von Jörg Halubek zusammen.

Im Zentrum der Arbeit von il Gusto Barocco steht die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts in all ihren Facetten: In Konzert, Oper und Kirchenmusik lebt die vergessene Musikkultur und Musiziersprache der Barockzeit, gespielt auf historischen Instrumenten, wieder auf. Die Projekte sollen eine Plattform sein, aktuelle Forschungsergebnisse in die Aufführungspraxis zu integrieren. Weitere Projektvorhaben sowie Ausblicke auf spannende Vorhaben folgen hier in Kürze.

Alben

CLEOFIDA

G.Ph. Telemanns Adaption von Händels PORO
Coming soon (SWR/cpo)

SUITE & CONCERTOS

J.S. Bachs Cellosuite Nr. 3 | Instrumentalkonzerte
2022 (Berlin Classics)

BRANDENBURG CONCERTOS

J.S. Bachs Brandenburgische Konzerte
2021 (Berlin Classics)

FLAVIO CRISPO

J.D. Heinichens Dresdner Oper
2016 (SWR/cpo)

Weitere Alben hier in Kürze …

Team & Kontakt

Allgemeine Anfragen

Management künstlerische Projekte

Kommunikation

Dr.  Daniel Rilling
daniel.rilling@ilgustobarocco.de

Ticketing

Öffentlichkeitsarbeit

Ophelias Cultur PR
letter@ophelias-pr.com

Verein

Institutionalisierte Kunst im elfenbeinernen Turm? Nicht bei il Gusto Barocco!

Um unsere Projekte, Konzerte und Aufnahmen zu realisieren, benötigen wir Ihr Engagement, sei es im Ehrenamt oder durch finanzielle Mittel. Derzeit werden unsere Projekte ausschließlich durch Eintrittsgelder, öffentliche Mittel und einzelne Stiftungen finanziert. Sie können uns helfen, weiter spannende Neuentdeckungen und innovative Formate zu realisieren, indem Sie Mitglied in unserem eingetragenen, gemeinnützigen Verein werden. Wir freuen uns, wenn Sie so ein Teil von il Gusto Barocco werden!

Ihre Förderung / Unser Service

Wir können Ihnen die folgenden Sponsoring-Optionen anbieten:
•   Kauf von Kontingentkarten zu Sonderpreisen
•   Exklusive Haus- oder Firmenkonzerte
•   Erwähnung (Logo oder Name) auf CDS, Programmbroschüren und unserer Print- und Online-Werbung
•   Spenden (wir sind berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen)
Gerne nehmen wir auch Ihre Vorschläge auf; zögern Sie bitte nicht, uns darauf anzusprechen!

il Gusto Barocco e.V.

Werastr. 6, 70182 Stuttgart
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: VR 72055
Bankverbindung: Evangelische Bank eG, IBAN: DE62 5206 0410 0003 6936 19, BIC: GENO DEF1 EK1
Guillem Borràs (1. Vorsitzender) | g.borras@ilgustobarocco.de
Dr. Paul Tarling (2. Vorsitzender) | paul.tarling@ilgustobarocco.de
Prof. Jörg Halubek | info@ilgustobarocco.de

Kuratorium

Das Ensemble il Gusto Barocco, Stuttgarts erstes selbstständiges Barockorchester, ist eine große Bereicherung für das Stuttgarter Kulturleben: Ein fester Kreis junger, profilierter Künstler arbeitet unter Leitung von Professor Jörg Halubek mit historischen Instrumenten und auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus der historischen Aufführungspraxis. Württembergische Kompositionen der damaligen Zeit auszugraben und für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zumachen, ist dabei ein besonderes Anliegen des Ensembles. Daneben steht die musikalisch anspruchsvolle Bildung für Jugendliche. Auch wenn im Konzert Solisten und Dirigenten vorn stehen, werden viele künstlerische Entscheidungen im Probenprozess von den Ensemblemitgliedern selbst getroffen. Dieses Ideal eines sich eigenverantwortlich einbringenden Musikertypus ist das eigentlich Revolutionäre an il Gusto Barocco. Es verkörpert ein neues Verständnis von einem Orchester frei von starren Hierarchien und sterilen Interpretationen. Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft haben ein Kuratorium gegründet. Es will den weiteren Weg dieser singulären und unverzichtbaren Einrichtung begleiten und il Gusto Barocco beratend zur Seite stehen.

Stefan Kaufmann
Vorsitzender des Kuratoriums

Mitglieder des Kuratoriums

Dr. Stefan Kaufmann  (Vorsitzender)
Ruth Däubler
Ministerin a.D. Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Dr. Anselm Hartinger
Claudia Prutscher (L-Bank Musikstiftung)
Prof. Mini Schulz
Dr. Lerke von Saalfeld
Roland Steinlein
Stadtrat Andreas G. Winter
Stadträtin Monika Wüst

Newsletter

Förderer